Der Klimaschutz ist ein Beschleuniger für Innovationen der Mobilität, die weit mehr als das Elektrofahrzeug betreffen. Intelligente Ampel- sowie Beleuchtungsanlagen, autonomes Fahren, digitale Vernetzung und viele weitere Konzepte und Technologien stellen sich vom 11. -15. Oktober 21 auf dem ITS (Intelligent Transport Systems) Weltkongress in der Freien und Hansestadt Hamburg vor und zeigen, wie innovative Mobilität von morgen aussieht. Der ITS Weltkongress ist das weltweit größte Leitevent zur intelligenten Verkehrssystemen und -diensten, welches die internationalen Vertreter der ITS Gemeinschaft vereint.

Auch das Team der GFBM Akademie als Teil der ITS Gemeinschaft hat sich mobilisiert und ist am Eröffnungstag nach Hamburg gefahren.

Die Eröffnungsveranstaltung im CCH – Hamburger Kongresszentrum wurde mit den Grußworten von Frau Dr. Angela Merkel (Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland) und Herrn Dr. Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister von Hamburg) eingeleitet. Danach gaben Vertreter*innen der Verkehrs- und Mobilitätsbranche sowie der ITS Gemeinschaft einen Ausblick über die Zukunft der Mobilität. Mit einem Blick nach Kenia wies Frau Dr. Auma Obama auf die Zustände der Mobilität in Afrika hin. In Ihrem Vortrag machte sie dem Publikum bewusst, dass Mobilität ein Privileg ist und nachhaltig gedacht sein muss.

Mit dem feierlichen Durchschneiden des roten Bandes wurde der ITS Weltkongress 21 eröffnet und die Ausstellung auf dem Messegelände in Hamburg zum Besuch freigegeben. Daraufhin zelebrierten die Vertreter*innen des Weiterbildungsverbundes „R-Learning Kollektiv“ (ITS mobility, der AVT Ausbildungsverbund Teltow und die GFBM Akademie) die Eröffnung auf dem Stand von ITS mobility. Das R-Learning Kollektiv freut sich auf einen spannenden Dialog zur Aus- und Weiterbildung in der Mobilitätsbranche.   

#

Comments are closed