Ausgeschrieben wird im Rahmen des Weiterbildungsverbunds R-Learning Kollektiv die Erstellung einer digitalen Plattform zur individuellen Steuerung und Verwaltung von Lehrangeboten unterschiedlicher Bildungsanbieter. Die Plattform soll in der Lage sein unterschiedliche Lernangebote zu vernetzen und individuell über eine Benutzerverwaltung anzupassen. Die im Rahmen des Gesamtpaketes zu realisierende digitale Schnittstelle soll sowohl digitale Bildungsdienstleistungen externer Bildungsanbieter einbinden als auch die Remotesteuerung und Auswertung realer Maschinensteuerungen ermöglichen. Unterstützt werden soll das System durch die Einbindung einer KI basierten Qualifikationsfeststellung und eines Abfragesystems, das es ermöglicht Lernsequenzen auszuwerten und Schulungen zu begleiten. Ein zu integrierender Baukasten in Form eines festen Frameworks soll Weiterbildungsdienstleistern und Unternehmen ermöglichen ihre Schulungen und Qulifikationsfeststellungen mit folgenden Bausteinen zu realisieren:

  • Aufbau eines Content Management Systems zur einfachen Inhalte Verwaltung und Zuteilung von Berechtigungen und der Möglichkeit der individuellen Leistungsgruppierung
  • Benutzerverwaltung mit Rollenkonzept zur Integration von Bildungsdienstleistungen unterschiedlicher Anbieter über eine feste Schnittstelle
  • Baukastensystem zur Integration von Lernmaterialen in Form von Videos und digitalen Lernmaterialen
  • Entwicklung und Integration RC basierter Zugänge zur interaktiven Nutzung von Hardwarekomponenten zur Geräteschulung
  • Integration von KI basierten Prüfungselementen
  • Integration eines Zeit- und Ressourcen abhängigen Abrechnungssystems zur individuellen Abrechnung unterschiedlicher Leistungsanbieter
  • Schnittstelle für die Integration von Bildungs- und Qualifikationsangeboten
  • Möglichkeit des kollaborativen Arbeitens

Zur Gewährleistung des Supports und zur Sicherung einer langfristigen Entwicklungsgrundlage soll das Angebot möglichst aus einer Hand realisiert werden. Bei der Umsetzung sind die Richtlinien der DSGVO zwingend einzuhalten. Die Realisierung soll in folgenden Schritten erfolgen:

1.Entwicklung eines Konzepts zur Realisierung einer komplexen BildungsplattformGeplante erste Realisierungsphase bis Ende 2021
2.Aufbau eines generischen CMS zur einfachen Inhaltsverwaltung und Gruppierung von Leistungen unterschiedlicher Anbieter
3.Integration einer komplexen Nutzerverwaltung mit unterschiedlichen Nutzerrollen zur individuellen Vergabe und Dokumentation von übergreifenden Bildungs- und Qualifikationsdienstleistungen
Zweite Phase
4.Entwicklung und Integration interaktiver Zugänge zur Einbindung von online Hardware zu SchulungszweckenRealisation bis März 2022
5.Aufbau einer einheitlichen Schnittstelle zur Integration externer Bildungsangebote in den Bereichen online Schulung und Hardwaresteuerung; Integration eines zeitbasierten Abrechnungssystem zur Ressourcenbuchung
6.Integration eines KI basierten Trainingssystems zur Lernunterstützung und zur QualifikationsfeststellungIntegration bis Juni 2022  
7.Technischer Support über die gesamte Projektlaufphase bis Dezember 2023 

Der Bieter hat nachzuweisen, dass eine ausreichende Qualfikation besteht, um das Projekt im angestreben Zeitrahmen umzusetzen.Insbesondere in folgenden Bereichen sollte eine entsprechende Expertise nachgewiesen werden:

  • Nachgewiesene Erfahrung im Aufbau von Bildungsplattformen
  • Erfahrung im Bereich der Schnittstellenentwicklung
  • Erfahrung im Bereich der KI Implementierung
  • Erfahrung im Bereich remote Steuerung

Der Nachweis kann in Form von realisierten Referenzprojekten erfolgen. Angebote können digital unter folgender Adresse eingereicht werden: info@gfbm-akademie.de

#

Comments are closed